Wie ich vor längerer Zeit hier schon mal geschrieben habe, wusste für mich sacred 2 durchaus zu gefallen.
Eine schöne offene Spielwelt, technisch ganz ok und es hat einfach Spaß gemacht.
Daher habe ich mich natürlich zuerst mal gefreut als Sacred 3 angekündigt wurde.
Der erste Dämpfer war schon mal, daß es nicht für die neuen Konsolen rauskommt, das ist für mich ein untrügliches Zeichen daß man auf Nummer sicher geht, nichts riskiert und vielleicht noch ein wenig Kohle mit einer bekannten Marke machen möchte.

 

Naja, was soll man sagen…. Genau so ist es gekommen!

Nichts mehr mit offener Welt, man läuft jetzt schlauchige Levels entlang, das Ganze hat nun mehr von einem Arenaspiel als von einem RPG.
Das alleine kann funktionieren, wenn man es so gut löst wie bei Dungeon Siege 3, aber man hat ja auch auf Loot verzichtet, null Rollenspiel-Gefühl.

Und das aller aller aller Grausamste!

Der Pseudo-Humor!
Das war im 2. Teil auch schon ab und an mal ein wenig zu viel, aber man kommt drüber hinweg, hier ist nur noch Fremdschämen angesagt von Anfang bis Ende.

Mit Sacred hat das hier wirklich nichts mehr zu tun, so kann man eine Marke auch zu Grabe tragen!