Es scheint fast so als würden sich die zig Server zum Release so langsam rächen, ich war von anfang an auf einem Server mit niedriger Bevölkerung, es war eigentlich abzusehen dass es irgendwann leerer werden wird.
Dazu kommt noch dass so gut wie jeder einen Sith-Inquisitor spielt.
Instanzen Gruppen waren so gut wie nie zu finden, und für die ganzen Helden Quests gleich dreimal nicht.
Jetzt habe ich mir gedacht ich probiere es nun mal genau andersherum, ich habe einen Jedi auf dem am dichtesten bevölkerten Server begonnen, mal sehen ob da mehr geht.
Es bleibt aber die Frage wie lange Bioware sich noch vor Server Merges drücken kann, schlecht für die Publicity aber gut für die Spieler.
Es läuft doch irgendwie schon wieder so wie es immer läuft oder?
Klar, Jammern in SWTOR ist derzeit noch auf einem sehr hohen Niveau, aber trotzdem fehlt dem Spiel sehr viel Freiheit bezogen auf die Spielwelt.
Man kann relativ schlecht machen was man will, einmal ein böser WoW Vergleich:
In Azeroth kann ich mit Level 1 eigentlich schon überall hin, ich kann am einen ende loslaufen und komme am anderen an.
In SWTOR ist alles schlauchiger und beengter.
Dem steht natürlich die 1A Single Player Story entgegen aber irgendwann ist die eben vorbei.