Wieder ist ein Jahr vorbei, und auch in diesem Jahr habe wieder viel zu viele Spiele gespielt, die Spieleperlen 2011 waren in meinen Augen:

Platz 3: Dungeon Siege 3

Ich vermute mal, dass sich Dungeon Siege 3 nicht wirklich gut verkauft hat, das schliese ich aus dem Umstand das es wenige Wochen nach dem Release bereits für unter 20€ aus England zu haben war.
Das größte Problem dieses Spieles ist wohl der Name, die einen können mit der Dungeon Siege Reihe nichts anfangen, die anderen sind vom Spiel enttäuscht weil es recht wenig mit Dungeon Siege zu tun hat.
Der Umfang des Hauptspieles ist auch recht übersichtlich, die Levels sind extrem schlauchig, aber die Story ist gut erzählt, und die Komplexität passt genau.
Auf den ersten Blick ist es nicht mehr wie ein 0815 Button Masher, aber wenn man erst mal ein paar Level hinter sich hat wird relativ schnell gezwungen sich in das Skillsystem hinein zu arbeiten.
Der DLC Tresures of the Sun bringt eine Wüstenkarte mit sich, ist etwas offener und lässt einen Umskillen, dazu gibt es noch Waffenverzauberungen.
Insgesamt eine klasse Erfahrung, das Spiel war letztens aus England für um die 11€ zu haben, spielt für mich in der selben Liga wie Sacred 2 und vor allem auf der Konsole ist es deshalb ein must-have für Leute die Actionrollenspiele mögen.

Platz 2 : El Shaddai – Ascension of the Metatron

Wer immer schon mal wissen wollte was Japaner aus unserer Bibel lesen, der muss dieses Spiel spielen.
Ansich ist es ein mittelmäßiges Action-Adventure mit nervigen Sprungeinlagen, aber was da aus der Vorlage gemacht wird ist umwerfend, jedes Level sieht anders aus, es ist auch so gut wie unmöglich diese visuelle Überreizung die hier präsentiert wird zu beschreiben.
Auf jeden Fall ist dieses Spiel einmalig, und es ist mittlerweile auch schon viel zu billig zu haben.

Platz 1: Dragon Age 2

Dieses Spiel hat ziemlich viel Prügel einstecken müssen, wenn man es als das sieht was es ist, als Nachfolger des epischen Dragon Age Origins, dann war das zum teil auch berechtigt.
Mir hat das Spiel eine Menge Spaß gemacht, mir gefällt die Art wie die Story erzählt wird, das Bioware typische interagieren mit seinen Begleitern und ich finde die DLCs klasse.
So episch wie Dragon Age 1 war es allerdings nicht, aber ich finde das  muss es auch gar nicht sein.
Wenn ich die Wahl habe nehme ich lieber jedes Jahr ein spaßiges Dragon Age, als alle 5 Jahre die Epic Variante davon.

Auf was ich 2012 warte:

Ich habe mir The Witcher 2 bisher aufgespart, weil ich es unbedingt auf der Xbox spielen will, Diablo 3 wird sicher auch spannend, vorausgesetzt Blizzard bringt es auch irgendwann, man kann bei denen ja nie wissen.
Richtig gespannt bin ich auf das Endgame von SWTOR, bisher habe ich noch überhaupt keinen blassen Schimmer wie das mal aussehen soll.
Und dann wird The Secret World irgendwann im Frühjahr die Frage beantworten, ob Funcom wieder die selben Fehler wie bei Age of Conan machen wird.
MMO technisch wird hoffentlich mehr geboten werden wie 2011, eigentlich gab es 2011 ja nur Rift, alles andere war nicht großartig der Rede wert, SWTOR zähle ich da jetzt gar nicht dazu, 3 Wochen vor der Jahreswende kann man das eigentlich zu 2012 zählen.
Guild Wars 2 kommt ja auch noch irgendwann, schwarz sehe ich eigentlich nur für WoW, dieses Jahr war furchtbar, langweilig und aus jedem neuen Content war die Luft nach wenigen Tagen gleich wieder raus.
Ob Pandaren da noch etwas retten können bleibt fraglich für mich.