Eine Woche ist Blizzards neustes Addon zu WoW nun alt.
Grundsätzlich ist WoW damit immer noch das beste und qualitativ herausragendste MMO das man derzeit spielen kann, daher spare ich mir die Lobdudeleien und fasse nur zusammen was mich stört.

Gilneas

Das Design vom Worgen Startgebiet ist Blizzard wirklich sehr gut gelungen.
Das ganze bringt eine gute Portion Castlevania Atmosphäre mit, der Stil in der Stadt, der Vollmond und die Sümpfe, insgesammt erweitert das wunderbar die WoW Welt.
Nur leider wird dieses Gebiet mit Level 13 verlassen!
Was soll so was bitte? Kommt man später nochmal dahin?
Ich fand das wirklich schade, ich hoffe schwer dass Lore-technisch irgendwann einmal sowas wie eine Rückeroberung von Gilneas ansteht.

Itemverfall

Selbstverständlich gibt es wieder den üblichen Itemverfall nach einem Addon.
Muss es wirklich sein, dass die erste grüne Questbelohnung epische Items ersetzt?
Age of Conan hat doch mit RotGS sehr schön gezeigt daß man das auch etwas sanfter gestalten kann, aber es war eben schon immer so.

Unterwasserquatsch

Ich bin mit meinem Mainchar zuerst nach Hyal marschiert.
Seit langem ist das eine Zone die zu 100% Warcraft ist, keine abgestürzten Draeneiraumschiffe, keine Titanencomputer oder sonstiges Zeug, einfach nur eine Schlacht mit Verbündeten die man schon seit dem Release kennt und gegen Gegner, die man ebenso lange schon bekämpft (gut, 2 Monate nach Release halt…).
Anders sieht es mit dem zweiten Startgebiet aus.
Man ist die meiste Zeit unter Wasser und bekommt es mit Nagas etc zu tun.
Musste das wirklich sein? Grafisch sieht es schon gut aus, alles schön knallig bunt, aber mir ist das Setting einfach zu abgedreht, da hätte man dieses Gebiet unter Wasser auch durch den Cataclysmus auftauchen lassen können.

Questdesign

Wahrscheinlich geht es nur mir so, aber ich bekomme die Krise bei Quests in denen man ein bestimmtes Questitem irgendwie benutzen muss.
Der normale Lvl 80 Char ist zugemüllt mit zig grünen Items, Kräutern, Reagenzien und anderem Sammelzeug.
Genau aus diesem Verhau muss man dann an einer gewissen stelle das Questitem raussuchen.
Und in den ersten beiden Gebieten wird das bis zum Erbrechen praktiziert, warum muss ich mich auf die Muschel stellen und das Item benutzen, wieso kann die Muschel nicht einfach benutzbar sein?
Das ändert doch überhaupt nix an der Quest!

Schwierigkeitsgrad

Bisher war mir das Casual-Geschwätz über WoW relativ egal, doch nun fällt es sogar mir auf.
Der Schwierigkeitsgrad von Cataclysm liegt irgendwo zwischen Farmville und Schuhe zubinden, oder ich bin mittlerweile der Über-Pro der alles im Schlaf meistert, aber ich glaube eher nicht.
Bisher bin ich nur einmal gestorben, und das nur weil ich nebenbei Fable 3 auf der XBox gespielt habe, ein bisschen mehr Anspruch dürfte es dann schon sein, in HDRO geht’s ja auch.

Bisher jedenfalls macht Cataclysm fast alles richtig, mehr vom Alten das aber schon immer gut war mit ein paar komischen Änderungen, mal sehen was das nächste Addon so bringen wird.