Momentan schreibe ich hier recht wenig.
Das hat neben ein paar privaten Gründen hauptsächlich damit zu tun, daß ich derzeit kaum noch in MMOs unterwegs bin.
Es gibt zur Zeit einfach nix was mich momentan noch reizt.
Laufende Abos habe ich schon noch, z.B. WoW, nur was soll man vor dem Addon denn noch großartig tun? Bei allem was man jetzt in Azeroth macht stellt man sich zwangsläufig die Sinnfrage, nach dem Addon könnte (bzw. wird) eh alles wieder von vorne anfangen.
Mehr wie ein bisschen im Auktionshaus zocken und versuchen meinen Palatank möglichst gut für das Addon auszurüsten tue ich da gerade nicht.

Das zweite MMO in dem ich momentan noch unterwegs bin ist Age of Conan, aber dort bin ich nicht wirklich aktiv, ich habe halt ein Abo damit ich meine AA-Erfahrung über die Zeit bekomme und Offline-Level für meinen Tank sammeln kann, ich bin nämlich zu faul den hoch zu leveln.
Insgesamt bin ich etwas besorgt was die Zukunft von AOC angeht.
Es gab die letzte Zeit keinerlei Ankündigungen was man denn noch so alles plant.
Funcom bastelt an The Secret World und die Beta von Bloodline Champions wurde gerade gestartet, hat man überhaupt noch die nötigen Ressourcen um AOC weiter zu pflegen?
Ich hätte schon gern ein zweites AOC Addon, ich hoffe Funcom denkt darüber ähnlich.

Vielleicht treibt es mich die nächsten Tage mal wieder nach Mittelerde denn Codemasters hat es nun endlich geschafft das F2P Modell auch für europäische HDRO Spieler anzubieten.

Zur Zeit sitze ich recht viel vor meiner Xbox, diese habe ich mir vor einem Jahr gar nicht mal freiwillig geholt.
Wenn man so wie ich aus der Welthauptstadt des Eishockeys kommt ( Augsburg) dann ist die NHL Serie von EA natürlich Pflicht, blöd nur, daß die letztes Jahr gemeint haben, daß die NHL Serie nur noch für die Konsolen erscheint, also musste ich für möglichst kleines Geld irgendeine Konsole anschaffen.
Für 80 euro gab es bei Ebay eine uralte XBOX 360 der ich eine größere Platte spendiert habe.
Ein Jahr lang lief auch nichts anderes bei mir als NHL, nur im momentanen MMO-Tief hab ich mich dort auch mal nach guten Spielen umgesehen.
Shooter auf der Konsole gehen für mich absolut nicht, ich komme mit der Pad Steuerung einfach nicht klar.
Was mir auf der Kiste sehr gut gefällt sind die Action-Adventure Titel wie Dantes Inferno,Darksiders oder Castlevania, von denen es gerade mal Darksiders auf den PC geschafft hat, auch bei Bayonetta verpasst man als PC Spieler so einiges, vor allem wenn man sie auf einem großen Fernseher spielen kann.
Überrascht hat mich auch die ganze Latte an Rollenspielen die bisher an mir vorbei gegangen sind.
Gut, die gibt es fast alle auch auf dem PC, aber da liefen bisher ja fast nur MMOs.
Über Two Worlds 2 und Fallout New Vegas braucht man nicht viele Worte verlieren, es sind einfach Klasse rollenspiele die man gespielt haben muss.
Fable 3 ist da ein wenig komisch.
Die ersten 2-3 Stunden ist das Spiel genial, man läuft durch die Welt und verdient sich Gold, kann heiraten, sich auch wieder scheiden lassen ( oder der Partner kommt auf rätselhafte Art und Weise ums Leben…), man ist einfach in der Welt drin, die einem wie ein digitalisierter Terry Pratchet Roman vorkommt.
Doch dann wird man König und das Spiel dreht sich komplett und versinkt in dämlicher Schwarz/Weiss Malerei.
Und dann wirds meistens wirklich dümmlich und unrealistisch, als Regent muss man sich immer für zwei Möglichkeiten entscheiden, z.B. irgendwo eine Wache zu errichten weil man das seinen Verbündeten während der Revolution mal versprochen hat.
Tut man das, so fehlt das Geld aber um die Armee zu errichten die man in 365 Tagen benötigt um den Untergang von Albion abzuwenden.
Sorry Leute das ist so simpel das geht einfach gar nicht, im echten Leben würde man bei sowas versuchen Kompromisse zu finden und das Argument daß wir sonst alle sterben werden sollte eigentlich schon ziehen aber nein, in Fable 3 sind dann alle furchtbar enttäuscht…
Ein klassisches  Molyneux-Spiel eben, will viel zu viel und schwächelt dadurch.