Das scheint wirklich eines der ungeschriebenen Gesetze im MMO-geschäft zu sein.
Egal wie man vorher aussieht, was für eine krasse Rüstung oder Robe man tragen durfte, die ersten Klamotten nach einer Erweiterung müssen gammlige Lumpen sein.
So nun auch bei Age of Conan, hier mal die Ausgangslage, ein Nekro mit Kulturrüstung, wunderschönes piktisches  Ich-les-aus-deinen-Gedärmen-Outfit, wie man sich einen Nekromant eben vorstellt:

Und nun das Ganze nachdem man sich ein paarmal durch die Instanzen gequält hat:

Ok, nicht ganz so wild verglichen mit den Angriffen auf die Sehnerven, die man von WoW nach einem Addon gewöhnt ist, aber trotzdem, nix passt mehr zusammen, das sieht aus wie ein aus dem AH behelfsmäßig ausgestatteter 0815-char.
Das Schlimme ist, dass man im Solospiel diese Klamotten sogar eher benötigt als T1-2 Sachen, weil da Kritminderung drauf ist und man ohne diese Defwerte in Kara-Korum oder in Paikang böse untergeht, und wenigstens hat man bei Funcom kapiert dass die Mehrzahl der spieler nicht gerne in blauen Säcken rumrennen mag.
Dauert ja nicht mehr lange und ich habe mein erstes episches Kithai-Set zusammen, wenn ich den bisherigen Grind hochrechne so in ca 2 Jahren, wenn ich mir keinen Wolf als Pet leisten mag, man kann ja nicht alles haben!