Blizzard hat gestern klar bewiesen daß sie über keinerlei Augenmas mehr verfügen.
Ein paar Stunden nach dem Patch wurde Arthas im 25er Modus von der Gilde Ensidia gelegt.
Gestern wurde die Gilde mit einem 72 Stunden Bann und dem Entzug der Items/Abzeichen von seiten Blizzards abgestraft, weil sie einen Exploid benutzt haben.
Der Exploid bestand daraus, dass die Schurken Saronitbomben benutzen, was sie schon immer tun und was so auch ok ist, nur führen die zu einem Bug bei Arthas.
Von dem Exploit selber hatte die Gilde erst einen Tag später in einem Blue-Post erfahren.
Jetzt frage ich mich schon ob man da bei Blizzard nicht langsam den Realitäten leicht entschwebt ist.
gut, es war ein Bug, dieser wurde aber ganz klar nicht absichtlich benutzt, der wurde nichtmal bemerkt.
Dazu kommt ja noch daß man diesen Encounter nicht auf dem Testrealm probieren konnte, und dann muss man gleich bannen?
Keine Diskussion, wenn da noch was krumläuft dann wird der Kill aberkannt und die Items entzogen, aber bannen ohne daß sie was dafür können ist schon hart, wir reden hier immerhin von der Topgilde schlechthin.
Das Ganze führte nun u.a. dazu daß wohl einige der Gilde aufhören werden.
Klasse Leistung Blizzard, ihr habt damit allen gezeigt daß eure GMs über keinerlei Augenmas und Feingefühl verfügen, und da ihr das an einem sehr prominenten Beispiel offen demonstriert habt bekommt das nun auch jeder mit, es ist ziemlich dumm wenn man sich diese Top-Gilden vergrault.
Die können schliesslich auch nix dafür daß das Spiel immer leichter und seichter wird, oder passt es Blizzard vielleicht nur nicht in den Kram daß es keine US-Gilde ist die die Server 1st Kills einstreicht?