Es gibt da ein ungeschriebenes Gesetz für Abo-Modell MMOs welches besagt, daß man in einem Itemshop oder in anderer Art und Weise nur Zeug verhökern soll, das nur kosmetische Vorteile bringt, z.B. Pets, Frisuren etc.
Bei Star Trek online scheint man schon von Release an einen anderen Weg zu gehen:

Interessant auch, daß die Klingonen 3 mal so teuer sind wie die Ferengi, aber das Schlimme an beiden sind die besonderen Skills mit denen jede Rasse daher kommt.Bei einem Free2Play Titel meinetwegen, aber STO möchte dazu auch noch monatl. Gebühren.
Aber die Vorgehensweise, etwas das eigentlich zum Spiel gehört rauszunehmen und dann über einen Shop anzubieten kennt man ja irgendwoher…