Ich bin ja selber schuld.
Erstens sollte ich Borderlands überhaupt nicht kaufen, da es sowas wie HGL sein wird und mich das nach einer gewissen Zeit eh wieder frustet, zweitens sollte ich wissen daß man als Deutscher bei Steam eh keine guten Karten hat.
Am Montag ist Borderlands erschienen.
Normalerweise wäre ich in Österreich gewesen und hätte mir dort die normale Version geholt und alles hätte seinen gewohnten Gang genommen.
Jetzt haben unsere lieben Nachbarn aber am Montag gemeint einen Feiertag einwerfen zu müssen und ich hätte eine Woche warten müssen.
Also habe ich abgewägt und bin zu dem Schluß gekommen ich brauche keine abfallenden Gliedmasen, das geht schon so, der Release Countdown bei Steam hat irgendwas von 5 Stunden angezeigt, also Spiel gekauft und dann zuhause recht flott über Steam gezogen.
Irgendwann als der Countdowntimer so um die 30 Min hatte meldete sich im Forum einer von Valve zu Wort und schrieb sinngemäß:
„Entschuldigung, aber Borderlands erscheint heute nur für die USA, Deutschland und all die anderen verarschten geschätzten Kunden aus Europa können es erst ab dem 30. spielen“

Müssig zu erwähnen daß die Leute die eine Retailversion haben ohne Steam es spielen konnten.
Was soll diese Scheiße denn bitte?
Da bezahle ich eh schon mehr wie jeder Nicht-Steam Käufer, nehme die verschwulte deutsche Cut Version in Kauf, und darf zum Dank erst 3 Tage später spielen?

Und an diesem Tag hats dann noch super reingepasst dass ich vergessen habe mein AION Abo zu beenden und die nochmal abgebucht haben….