Heute wird wohl Patch 3.2.2 auf die WoW Server kommen.
Highlight des Ganzen ist sicherlich Onyxia als recycleter Raidboss mit einer 10er und einer 25er Version.
Ein überarbeiteter Loot-Table ist hier zu finden.
Ich fühle mich da ja schon ein klein wenig erhört, da ich ja schon seit BC predige, daß sie die alten classic Instanzen mal in einer heroischen Variante bringen sollen.
Aber auf Scholo, Stratholme und Co werde ich wohl bis nach Catalysm warten müssen.

Leider führt einem Ony sehr deutlich vor Augen, was in WoW mittlerweile verloren gegangen ist.
Hier wird folgendes beschrieben:

Ebenso wurde “Die Hohe Klinge Quel’Serrar” wieder ins Spiel gebracht, die nun direkt von Onyxia droppen kann. Früher musste man zunächst ein Buch in Dire Maul (Düsterbruch) farmen, um das Schwert anschließened im Atem von Onyxia schmieden zu können. All das entfällt nun, da das Schwert nun direkt im Loot-Table von Onyxia ist.

Und genau das fehlt dem Spiel.
Früher musste man oft solches Zeug machen, z.B. die Buchverzauberungen, die Priester Epic-Quest usw…
Spätestens seit WotLK findet man sowas überhaupt nicht mehr, alles droppt heutzutage oder es wird gegen Marken getauscht, das macht das Spiel immer seelenloser und die ganze Ingame-Welt um einen rum immer belangloser und austauschbarer.