Ich versuche ja grade durch Champions online zu leveln, und die Pankireaktion am Launchtag hat wohl einiges in Schieflage versetzt.
Während der Closed/Open Beta und während der Headstartphase war das Spiel viel zu leicht, das muss man ganz klar so sagen.
Aber anstatt dies in der Beta anzupassen und die Auswirkungen auf das Spiel zu testen hat man es in einer HauRuck Aktion am Launchday mal eben für Solisten fast unschaffbar schwer gemacht.
In CO levelt man ganz schwer nur durch stupides grinden, Gegner geben lächerlich wenig XP.
Die meisten Erfahrungspunkte holt man sich von Quests, und diese sind erstens knapp und zweitens nicht mehr alle alleine zu machen.
Deshalb spielt sich das Ganze nun furchtbar zäh. Ich bin mir sicher da wird noch einiges geschraubt und gedreht werden, nur ist die B eta eben vorbei und mit jeder Änderung muss man erst mal leben.
Technisch gesehen ist CO grausam, ich komme grade mal auf 15-25 fps, und das mit 8GB Ram, einer Geforce 280 und einem AMD X4 920, man merkt aber auch deutlich daß nicht alles am Client liegen kann, denn in Millenium City sind es grundsätzlich viel weniger fps wie in Gebieten mit geringerer Spieler Dichte.
Das war auch schon in der Beta ein Thema, aber das lag da selbstverständlich nur an den ganzen bösen Debuggertools die beim Betaclient mitlaufen…..
Furchtbar auch die Kommunikation, Downtimes werden zwar angesagt, aber grundsätzlich in irgendwelchen Zeitangaben nicht von diesem Kontinent.
Da frage ich mich jetzt wirklich wie offensichtlich einem die europäischen Kunden egal sein können?
CO hat keine verschiedenen Server für Nordamerika oder Europa, alles spielt sich auf einem großen Cluster ab, aber wenn man eben so ein Servermodell fährt kann man doch eine vernünftige Zeitangabe für alle anderen Zonen in den jeweiligen Foren erwarten( es gibt ein deutsches Unterforum im offiziellen Board).
Ja ich weiss, es gibt Weltzeituhren sogar als Firefox Addon und ein bisschen weltoffen kann man ja auch sein, aber ich habe einfach keinen Bock irgendwelche komischen Zeiten umrechnen zu müssen, so müssen ein paar tausend Leute knobeln, gibt man die GMT Zeiten an nur einer.
Blöd an dieser Serverkonstellation ist auch, daß Wartungsarbeiten sicherlich immer so gelegt werden, daß sie in den USA nicht in die Primetime fallen, d.h. irgendwo auf der welt muss dafür immer einer leiden, aber ich glaube da haben wir Glück und es trifft da eher die Australier.
Grundsätzlich gefällt mir das Spiel um einiges besser als CoX, es gibt ein viel besseres Itemsystem, die Missionen strotzen zwar nicht von Orginalität, aber die es ist zumeist eine Story dahinter erkennbar und die Comicgrafik passt einfach besser zum Setting.
Einzig der o.g. Nerv dämpft das Superhelden-Feeling etwas, denn wie oft ist Superman denn bisher gestorben?
Ok, einmal aber keine 5 mal während ein und des selben Banküberfalls….

co4