Nachdem in Warhammer online für mich so gut wie gar nix geht (Ständig ist alles gelockt wenn ich on bin), sich in WoW die Langeweile häuft und ich immer noch zu wenig Zeit für LotRo habe, bin ich bei Amazon getreu dem Motto:“was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ bei Sacred 2 hängen geblieben.
Grundsätzlich halte ich DRM nach wie vor für eines der großen Übel dieser Welt.
Bei Sacred 2 kann man theoretisch beim Deinstallieren den Key wieder zurückgeben, theoretisch deshalb weil ich es noch nicht versucht habe.
Ein großes Plus dabei ist, daß man ohne DVD im Laufwerk spielen kann.
Ich kann DVD-Wechsel Orgien wirklich nicht mehr haben, genau deshalb hab ich es nach kurzer Zeit auch mit Titan Quest gelassen.
Das Spiel gibts mittlerweile schon für etwas mehr als 20 Euronen und es ist definitiv sein Geld wert, denn es ist riesig!
Ich habe mich nur gefragt, warum es in den Spielezeitungen trotzdem immer „nur“ so um die 80% bekommen hat.
Höchstwahrscheinlich, weil das Spiel aus Deutschland ist, nein ich unterstelle den Testern hier keine Voreingenommenheit bezüglich Spielen aus Deutschland, aber es ist definitiv so daß Spiele aus unserem Land doppelt bis dreifach so verbuggt sind wie die Konkurenz.
Allerdings war es dann doch ein kluger Zug mit dem Patch 2.40 einzusteigen, bisher habe ich keinen Bug gesehen und PhysX Unterstützung hat schon was.
Ich kann mich grob erinnern, daß ich nach Release mal das Spiel als Demo probiert hatte, aber nach wenigen Minuten furchtbar gelangweillt war, das Spiel braucht eine Weile bis es einen packt, das liegt hauptsächlich daran, daß es am Anfang so gut wie keine Story gibt, man ist einfach da und muss Gegner plätten, und vor allem daran, daß die Gegnertypen zu Beginn grausam eintönig sind, es scheint da eine eiserne Regel zu geben, wonach jedes RPG als Anfangsgegner Ratten, Bären und Wildschweine zwingend voraussetzt:

Sacred2_ratten

Das wird später auf jeden Fall besser (auch wenn die Standardgegner leider bleiben,d.h. es gibt immer Ratten, Wildschweine usw…)
Man kann die Kampangne auf der Guten oder der Bösen Seite durchspielen, Unterschiede gibt es nicht viele, ausser z.B. eine Quest bei der man von seinem KI-Questpartner gelinkt wird.
Als Strafe tötet man eine Unschuldige im Wald und hängt ihm den Mord an.
Oder man überbringt einer Dame beiläufig die Kunde daß man aus Versehen ihren Verlobten getötet hat:

sacred2_2

Die Vertonung ist grandios, die Sprüche der Helden ebenfalls, überhaupt sind die Spielercharaktere schon allein eine Show für sich, einzig Dryade(am ehesten noch Amazone/Jägerin) und die Hochelfe (klassische Zauberin) entsprechen Fantasy Standardkost, der Rest der Truppe ist einmalig.
Das größte Manko dabei ist, daß man seinen Charakter nicht verändern kann, man muss ihn so nehmen wie er ist, Dinge wie Aussehen oder Stimme bleiben vorgegeben, das scheint auch so eine ungeschriebene Regel im Action-RPG Genre zu sein.
Auch die Story, die durchaus vorhanden ist, hätte sicher Cut-Scenes oder ähnliches vertragen.
Für mich momentan der beste Diablo Ersatz, vor allem auch deshalb, weil ich D2 einfach nicht mehr sehen kann.
Über die Technik braucht man auch nicht viele Worte zu verlieren, es sieht bombastisch aus, die entsprechende Hardware vorausgesetzt.
waran

Und zur Vertonung, die hier spricht die deutsche Stimme von Buffy:
buffy