Grade als es schon wieder mal am Langweillig werden war, hat sich Blizzard mal so richtig einen Spass erlaubt.

Irgendeinem Spieler in den Staaten wurden nach einem Account Hack die Items restored und er bekam dabei versehentlich folgendes Item:

martin

Ich vermute mal ganz schwer, daß die Items nicht nach Namen aus der Datenbank zurückgesetzt werden sondern nach ihrer Nummer, und dabei wird wohl ein Zahlendreher passiert sein.

Der gibt das dann seinem Raidleiter und die clearen Ulduar ein paar mal damit.
Klingt krass, aber härter finde ich die Reaktion von Blizzard, die haben nämlich den Perma-Bann Hammer ausgepackt.
Was hat der Kerl denn genau verbotenes gemacht?
Das Item hat er von Blizzard selber bekommen, er hat nix gehackt oder gecheated, sorry Blizzard aber wenn ihr zu blöde seid um eure GM Items unter Verschluss zu halten kann doch der Spieler nix dafür.
Würde mich jetzt schon interessieren gegen welchen Punkt in der EULA er verstossen hat.