Eigentlich mag ich ja Steam, früher hab ich da schon das ein oder andere mal ein Spiel gekauft.
Soweit ich mich erinnern kann, hat man da früher ein Spiel für 39$ gekauft und hat dann unterm Strich noch 5€ irgendwelche komischen Steuern aufgeschlagen bekommen, damit es halt ungefähr dem Preis bei uns entspricht damit das ganze natürlich steuerlich korrekt abläuft, ein paar euro hat man sich aber immer gespart.

Seit neustem haben die jetzt im Steam auf Euronen umgestellt.
Und wie konsequent gleich!
So ziemlich alles in diesem Shop kostet nun 49€
Richtig, echte Euro, keine weichen Dollar!
Ich frag mich wer bei Valve auf diese Schnapsidee gekommen ist, denn ich kann die Spiele ja sogar im Laden billiger kaufen und dann über Steam installieren.

Richtig krass ist Dawn of War II
Bei game.co.uk kostet das grade mal 24 Pfund, plus Porto immer noch über 10 Euro billiger wie bei Steam.
Und ich hör sie ja jetzt schon wieder heulen, die bösen Raubkopierer sind natürlich schuld daß der Absatz immer weniger wird, schon klar…
Man bekommt also nun bei Steam als Deutscher zwangs-geschnittene Spiele (ü18 oder nicht ist denen scheinbar egal) natürlich ohne Packung und sonstiges, darf dafür aber mehr bezahlen als im Laden, super Deal!