Für mich gibt es gemessen an der Attraktivität kaum in einem anderen Spiel solche Unterschiede wie in WAR zwischen Zerstörung und Ordnung.
Ganz ehrlich, ich kann es nicht verstehen, daß überhaupt Leute Ordnung spielen.
Die Zwerge sind ja ganz nett, das Design des Gebietes ist natürlich wie jede Zone in WAR 100% der Vorlage entsprechend detailverliebt gestaltet, aber wer mag denn bitte nach Herr der Ringe und WoW noch einen Zwerg spielen, vor allem weil es sich bei den WAR Zwergen quasi um die Prototypen aller 0815 Fantasyzwerge handelt.
Menschen gibts auch noch, ebenfalls unattraktiv wie in jedem Spiel, einfach viel zu normal.
Zwar gibt es einen Hexenjäger, dem man einen gewissen „Coolness“- Faktor nicht absprechen kann, aber trotzdem, Menschen sind langweillig.
Und dann noch Elfen.
Langhaarige, blonde Legolasse, dazu noch in diesen komischen spitzen Hüten, für mich ein Abgesang an die Heterosexualität.
Dagegen die Zerstörung, Orks groß wie Schränke, kleine Goblins die einfach genial fies und gemein rüber kommen, Elfen die zumindest dunkel sind, und Menschen denen Schwerter und Morgensterne aus den Händen wachsen.
zumindest für mich war eigentlich von Anfang an klar, auf welcher Seite ich spielen möchte, und da war ich nicht der Einzige, denn die Zerstörungsseite ist hoffnungslos überlaufen.
Macht grundsätzlich nicht so viel, wenn man wie ich kein Problem mit 15 Min. Warteschlange hat, da laut Ankündigung heute eben diese so geändert wird, daß man nicht mehr in die Schlange muss, wenn einem das Spiel abgestürzt ist.
Nur die Szenarios lassen auf sich warten.
So ähnlich war es am Anfang auch in WoW, während die Horde quasi instant in die BGs gekommen ist, hatte ich einmal pro WE auf Allianz Seite einen Alterac invite.
Die Einführung von Realmpools haben das ganze extrem verbessert, bitte liebe Mythic Leute, führt sowas auch bei WAR ein!