Ich finde es ja grundsätzlich schon mal komisch, wenn ein MMO in den Staaten released wird, und in so „unwichtigen Randbereichen“ wie Europa einer anderen Firma übertragen wird.
Das nervte schon bei LOTRO.
Gut, dort waren es eigentlich kleinere Sachen, hauptsächlich kam immer mal wieder raus, daß die GMs „drüben“ mehr durften als die bei uns, leuchtet ja auch ein, Turbine lässt wahrscheinlich eigene, oder mit Turbine selber unter Vertrag stehendenLeute eher etwas tiefer in die Mechanik schauen als sie das mit Codemasters machen.
Bei WAR gibt es nun eine ähnliche Konstellation.
Ich frage mich ganz ehrlich was das soll, ich verstehe es einfach nicht.
Wikipedia spuckt eine Einwohnerzahl von 680Millionen für Europa aus, mit deutsch, englisch,französisch und spanisch kann man mit 4 Sprachen diese Region gut abdecken, dazu kommt noch daß man in Europa mehr Geld zur Verfügung hat wie der Durchschnittsamerikaner, noch dazu mehr Freizeit, und man ist es hier gewohnt mehr im Monat für MMOs auszugeben wie „drüben“.
Da frage ich mich doch ehrlich, warum gibt man so einen Markt ab?
Schlimm finde ich dann vor allem, wenn die WAR Spieler in den Staaten wesentlich mehr Goodies bekommen wie wir, dort läuft eine Open Beta von der man in Europa nix weiss, man braucht sich ja nur mal die US-War Seite ansehen und diese mit der europäischen vergleichen.
Hallo GOA, Warhammer online ist Gold!

Ich bin echt mal gespannt wie das im laufenden Betrieb sein wird, hoffentlich kein Grotten-support bei uns, aber wenn ich ehrlich bin, viel Zuversicht habe ich keine!