Es soll ja vorkommen, daß sich manch einer über Langeweile und wenig Endgamecontent in Age of Conan beschwert.
In den darauf hitzig aufflammenden Diskussionen fällt dann oft der Satz:

„Bei WoW wars am Anfang doch genauso!!!!!!!!“

Ok, da ich WoW von Release an gespielt habe, erdreiste ich mich doch mal mir darüber Gedanken zu machen.
Grundsätzlich stimmt diese Argumentation ja, WoW gibts jetzt in Deutschland über drei Jahre und am Anfang war wirklich kaum was von dem vor-BC Endgamecontent da.
Ich glaube aber nicht daß es eine Rolle spielt, wieviel Inhalte da sind, viel wichtiger ist es, daß man durch den vorhandenen Inhalt lange genug beschäftigt wird.
Ich habe am Tag vom WoW Release begonnen, mit kaum MMO und überhaupt keiner Beta Erfahrung.
Ich habe ca. von Release an bis August gebraucht um den damaligen Max-Level zu erreichen.
gut, die 24/7 Hardcore Zocker werden jetzt aufschreien, das kann mandoch nach einem Monat haben usw, aber ich bin eben ein Feierabendzocker da Beruf und Familie vorhanden sind.
Und ich behaupte jetzt mal ganz frech, dass ich nicht der langsamste war, ich behaupte sogar, dass ich auf der Spielerwelle im Hauptstrom mitgeschwommen bin, die meisten in der Gilde waren kurz vorher oder später 60.
Und während meiner Levelzeit kann ich mich überhaupt an kein einziges Questloch erinnern.
Genau als ich 50 war kam Mauraudon, als ich in den Spät-50zigern wurden die Pestländer gefixt, ich meine das sogar Silithus schon da war und die T0 Instanzen waren spielbar.
Ich erdreiste mich jetzt mal zu behaupten, ich und viele andere Ottonormal-Spieler wurden durchgehend bis zum Endgamecontent unterhalten.
Diese Levelkurve bedeutet aber gleichzeitig für Blizzard, dass sie gut 5 Monate Zeit hatten, das Endgame ins Spiel zu bringen.

Und wie sieht es bei Age of Conan aus?
Manche behaupten es gibt dort sogar mehr Endgame als in WoW zu Beginn, auch das ist nicht wirklich falsch, denn es gibt immerhin schon mehrere Raidinstanzen.
Das große Problem bei AoC ist aber, dass selbst Leute mit wenig Zeit in maximal zwei Monaten Level 80 sind.
Und da sieht man schon den großen Unterschied, Blizzard hatte 5, Funcom nur 2.
Grundsätzlich ist das natürlich nicht unbedingt schlecht, da sich ja AoC eher als PVP Spiel mit PVE Anteil definiert, und da brauchts normal auch keine lange Levelphase, aber dann muss eben auch das PVP System drin sein und nicht irgendwann Ende August/Herbst reingepatcht werden.
Bald rollt eine Welle von gelangweillten 80ern auf Funcom zu und dann haben sie wirklich ein Problem, denn neuer Content lässt sich nicht mal eben von einer Woche auf die andere erstellen.
Wenn sie nicht wirklich zeitnah das PVP System bringen, wird das Geheule in den Foren nicht abreissen, und auch die Publicity wird nicht besser….

P.S. sollte tatsächlich jemand in die Comments schreiben, daß WoW zu Beginn ja gar kein PVP hatte, der soll sich bitte nochmals intensiv den Text durchlesen und sich fragen ob er ihn auch wirklich innhaltlich erfasst hat,danke!