Letztens gab es einen Brief von FC zu lesen, dass man restriktiv gegen Bugs und Exploits in Age of Conan vorgehen möchte.
Sicherlich ist das auch gut so, denn wer sich Zauber unendlich mal auf sich drauf stacken lässt und jeden Mob instant killt, der macht schon was falsch.
Lustig aber, was man grade im offiziellen Forum hört.
Man hat es ja eine Woche lang nicht geschafft, die Gildenbank freizuschalten, und das ist wirklich ein Problem, weil die Gildensteuer es auch nicht ins Release geschafft hat und man für die Gildenstadt einiges an Ressourcen benötigt.
Die einzige Möglichkeit das benötigte Gold und die Ressorcen zu sammeln sind eben Mule-Chars.
Und jetzt ratet mal was Funcom mit den Chars macht, die mit Level ~20 über 20 Gold und jede Menge Mats haben?
Richtig!
Die müssen doch exploiten, also bannen wir die mal.
Und nein, man muss auch gar nicht nachkucken, woher das Gold kommt, dazu braucht es auch einen GM und sowas hab ich zumindest in AoC noch nicht gesehen.
Ich weiss nicht was ich dazu noch sagen soll…
Ausser vielleicht, dass es LvL 80er Chars genauso ergeht.
Mit Sicherheit haben da welche exploited, aber viele sagen halt dass sie von Anfang an BETA spielen die paar Quests auswendig kennen und daher schnell leveln, und wie schon mehrfach erwähnt, mit wirklick durchdachtem Handeln und penibler Planung ist Funcom beim Release wirklich nicht aufgefallen..

Wenn das jetzt so ein Free2Play Asien Grinder wäre, ok, aber die haben meistens einen besseren Support, klar die sind auch auf spielende Kunden angewiesen und verdienen nicht schon an der Box.
Wenigstens sind sie dann auch so konsequent und sperren auch gleich den Forenaccount mit, somit können sich die Betroffenen auch nicht mehr öffentlich beschweren.