Viel Licht und leider noch mehr Schatten, so lässt sich die erste Woche Age of Conan wohl am besten beschreiben.
Age of Conan macht jede Menge Spaß, bietet eine wunderschön gemachte lebendige Welt, und auch das Spiel an sich wurde mir bisher nicht langweillig.
Das größte Plus ist sicherlich die Hammergrafik, daß AoC was fürs Auge bietet wurde hier ja schon an anderer Stelle erläutert.

Doch leider trübt auch sehr viel den Start vom Freitag.
Das gröbste Problem:
Fast alle Telekom Kunden haben Lagspitzen die das Spielen unmöglich machen, in den Foren liest man das typische Schwarzer Peter Rumgeschiebe(FC sagt böse Telekom, Telekom sagt böses FC)
Mich hat ein Telekom Techniker angerufen und mir erklärt, daß das halt so ist wenn bei einem mmo Start plötzlich über eine normale Route 100000 mehr Leute gehen als bisher, das dauert halt bis das Problem gelöst ist, ich frage mich halt ob FC da nicht im Vorfeld mit den großen Providern in Europa hätte sprechen können?
Wahrscheinlich hätten die eine Rechnung geschrieben und man hat wohl gehofft daß sich das von alleine gibt. Schlimm daran ist aber, daß über diese Probleme wie man hört bereits in der Beta berichtet wurde.
Jetzt mag ich nur mal wissen was in den Köpfen von FunCom da vorging?
Wenn die Beta schon lagt, dann soll es beim Release plötzlich gehen?
Man kann sich als geplagter Telekom Kunde momentan nur mit VPN-anbietern behelfen(swissvpn,5$ im Monat), damit hat man dann wirklich eine Latenz von dauerhaft um die 60.
Ein anderer Punkt ist die Technik, es hat mich zwei Tage gekostet, die lästigen fps Einbrüche weg zu bekommen, da ich eine GeForce 8800 GT besitze.
Folgende Einstellungen im Nvidia Treiber haben mir geholfen:

Anisotrope Filterung: Anwendungsgesteuert
Antialiasing-Gamma-Korrektur: Ein
Antialiasing-Modus: Anwendungsgesteuert
Antialiasing-Transparenz: Multisampling
Antialiasing-Einstellung: Anwendungsgesteuert
Dreifach-Puffer: Ein
Erweiterungsbeschränkung: Aus
Fehlermeldung: Ein
Maximale Anzahl der vorgerenderten Einzelbilder: 8
Mipmaps erzwingen: Keine Angabe
Multi-Display/gemischte GPU-Beschleunigung: Multi-Display-Leistungs-Modus
Texturfilterung-Anisotrope Abtastoptimierung: Aus
Texturfilterung-Negativer LOD-Bias: Zulassen
Texturfilterung-Trilineare Optimierung: Aus
Texturfilterqualität: Hohe Qualität
Threaded-Optimierung: Ein
Vertikale Synchronisierung: Einstellung für 3D-Anwendungen verwenden
Übereinstimmende Textur-Clamp: Hardware verwenden

Auch das muss nicht sein, ich bin mir sicher es gab Leute in der Beta mit einer GF8800GT.
Hier auf Yougamers wird die technische Seite, und was funktioniert und was nicht, näher beleuchtet.
Das ganze gehört zu einem MMO Start aber irgendwie dazu und ist normal, schlimm sind Ingame Bugs, die wirklich nicht vorkommen dürfen, so ist zum Beispiel der NPC für Bank,Post und das AH immer noch deaktiviert, weil er buggy ist, ein Unding!
Auch die Destiny Quest macht zum Abschluß Probleme.
Um die Startinsel verlassen zu können muss man den Boss von Tortage,Strom, töten.
Manchmal passiert nach dessen Ableben einfach nix und ein GM muss helfen, und man wartet? über 9 Stunden auf einen solchen.
9 Stunden die man warten muss bis man von der Startinsel runter kommt, das ist ein kapitaler Bug, und die Support-Lage geht einfach mal gar nicht.
Und wie zu erwarten war, war der einzige deutsche PVP Server zu Release,Aries, zu wenig, der zweite PVP Server wurde erst am späten Freitag abend geöffnet, logisch dass keiner, der eine woche auf das Spiel warten musste, weil er vielleicht Amazon Kunde war, nicht noch ewig auf einen zweiten Server hoffen wollte.
Daher ist Aries jetzt proppenvoll und der andere leer, ganz toll geplant!
Überhaupt kommt vieles von seiten der Betreiber recht unorganisiert daher, diese PVP Servergeschichte, deaktivierte NPCs und Serverwartungen, die kurz vor Schluß nochmal verlängert werden erwecken nicht den Eindruck einer sorgfältigen Planung.
Ich hoffe das ist bei FC nicht Usus, sondern daß man wirklich vom Ansturm der Spieler überrascht wurde.
Am Spiel selber gibt es recht wenig auszusetzten, nur die Instanzen nerven.
Die ganze Welt ist instanziert, vergleichbar mit EQ2. Das wäre grundsätzlich nicht schlimm, nur das Handling von diesen ist furchtbar verbuggt und schwierig.
Und das Crafting!
Man hat groß getönt, man muss hier nicht ewig viele Items craften um den skill zu erhöhen, sondern das macht man über quests.
In diesen muss man Items erstellen, für die man die Rohstoffe langwierig sammeln muss, die Konsequenz, das skillen dauert länger aber im Gegensatz zum Genre-Primus hat man eben keine 400 Items erstellt, die man entzaubern oder verkaufen kann, also ist das Ganze viel langwierieger und nerviger.
Auch das aussehen der Chars ist zumindest bis Stufe 40 sehr langweillig, weil eigentlich jeder in den selben Items rumläuft, auf diesem Bild sieht man zwei Nekros und eine Mitrapriesterin, alle sehen sie gleich aus, das muss nicht sein!

Alles in Allem ein furchtbarer Start eines grandiosen Spieles, die Zukunft wird zeigen, ob Funcom die Probleme in den Griff bekommt oder ob ich auf WAR hoffen muss.
Bleibt noch zu erwähnen, dass es hier, hier und hier Blog-Kollegen gibt, die meinen Optimismus nicht so ganz teilen