Ich habe seine Worte noch im Ohr wenn ich an die grade anlaufende Open Beta von AOC denke.
Es ging damals um Tabula Rasa und RG hat sich zum Start hin beschwert, daß es keine gute Idee war die Open Beta quasi als Marketingstrategie oder besser als vorab Demo für das Spiel zu benutzen.
Betas haben es an sich, daß sie unfertig und verbuggt sind und alles andere als Spaß machen.
Aber genau das muss so sein, um eben diese Fehler im fertigen Spiel dann nicht mehr drin zu haben.
Ein normaler Beta tester weiss das für gewöhnlich und geht dieses Risiko ein, ein geworbener Open-Beta Tester, der wie im AOC Beispiel am Ende noch für die Beta bezahlen muss, der weiss nicht immer unbedingt.
Im Falle von Tabula Rasa war die Kritik nicht so ganz 100% angebracht, das Spiel war beim Start genauso verbuggt wie in der Beta.
Bei AOC bin ich mir unsicher.
Man liest halt schon Geheule, allein nur weil die Beta von 17 Uhr auf 24 Uhr verschoben wurde, und ja ich kann es so gar verstehen, immerhin hat man den Start umfangreich beworben.
Ob das Marketing-technisch so gut war bezweifle ich, hoffentlich schreckt das nicht zu viele ab….