Grundsätzlich finde ich diese ganze Vorquest Geschichte ja eine feine Sache.
Auf die Art hat man immer was zu tun, immer ein Ziel vor Augen.
Schlimm finde ich es nur, wenn Blizz das mit dem Balancing nicht so ganz hinbekommt, wie z.B. bei der Karazhan Vorquest.
Die fängt vor der Instanz selber zunächst recht lässig an, zwei kleine Quests die an Ort und Stelle erledigt werden müssen.( eine Dropp q der Untoten vor Karazhan, und eine „Benutze Item x an Stelle y“ – Q gleich daneben.
Danach soll man Schlüsselfragmente sammeln, und das ist grob.
Der erste Teil befindet sich im Schattenlabyrinth, Teil 2 und 3 jeweils Dampfkammer und Arkatraz, Abschluss dann in den Höhlen der Zeit.
Was mir da nicht passt ist die Reihenfolge. Das Schattenlabyrinth ist eine üble Instanz, vor allem wegen Boss 2 und 3 (Der 4. muss nicht unbedingt liegen, um die Quest abzuschliessen)
So bin ich beispielsweise zig mal an Fragment 2 und 3 vorbei gelaufen, ohne größere Probleme, nur Fragment 1 wollte ewig nicht zu erreichen sein.
Es versteht sich von selbst, dass die Reihenfolge eingehalten werden muss.
Das bremst die Motivation!