Man ist ja in der Vergangenheit immer wieder über Comments gestolpert, dass den WOW Spielern in Amerika angeblich ein viel besserer Service zu teil wird als in Europa.
Das fing damals an, dass bei uns die Serverwartungen auf den Freitag gelegt wurden,für ein MMORPG eine Downtime vors Wochenende zu legen, bei der dann evtl. Patche usw eingespielt werden, eben genau vor der Zeit, in der die meiste Last auf den Servern ist, ist an Naivität nicht mehr zu überbieten, und grenzt schon fast an Ignoranz.
Auch gab es diverse Events, die auf den US Servern liefen, bei uns nicht.
Mir selber ist das zum ersten mal aufgefallen, als ich ein technisches Problem auf einem alten Rechner mit wow hatte.
Während im dt. Supportforum eher das Schloss regiert und der Standartspruch unter vielen Fragen steht( Wir sind uns der Problematik bewusst, tun alles blablabla), wurde ich im us-Forum fündig.
Dieser bisherige negative Eindruck vom EU-Support mag zu 100% subjektiv sein, denn man fühlt sich ja schliesslich schnell benachteiligt.
Heute falle ich aber über eine News, die den alten faden Beigeschmack wieder erneuert.
Auf dieser Seite:http://www.gamerprice.com/wow-gold-study.html
gehen ein paar Studenten der Frage nach, warum 1000G in europa um die 30 $ kosten, auf den US Servern aber 221$.
Die Zahl der Realms ist ähnlich hoch, also kanns die Nachfrage nicht sein.
Die Kaufkraft ist hier genauso stark wie in den USA (auf der Seite reden die davon, daß es in den Staaten mehr verfügbares Geld für Gold gäbe, das halte ich für ein schweres Gerücht, ich glaube eher in Europa hat man mehr Geld zur Verfügung, gut kann sein dass wir vielleicht weniger geneigt sind unser Geld für Schwachsinn auszugeben, aber nun gut…)
Bleibt als 3. Punkt nur noch die Frage, ob es in Europa leichter ist, Gold zu farmen als auf US-Servern.

Die Autoren behaupten, dass Blizzard in Amerika wesentlich schärfer gegen Bots und Farmer vorgeht als bei uns:

What this means is that Blizzard is policing its American realms far, far more rigorously than it is policing its European realms. The figures are so very different, that they suggest an extreme imbalance, even extreme negligence on behalf of Blizzard Europe.

Quelle

Aber woran liegt das?

Schläft man bei Blizzard Europe? Oder hat man zuwenig Leute? Oder gibt es in Europa tatsächlich nur Service 2.Klasse?
Man hats schon nicht leicht, erst das hingeschluderte deutsche EQ2, mehr eine Frechheit als eine Übersetzung, und dann sowas…